The video is embedded by Vimeo. The data protection declarations of Vimeo apply.

Evtl. musst du die Seite neu laden, wenn du kein Video siehst!

Götz Wittneben - Selber singen macht froh und frei von Angst - Musik = Freude

https://www.cosmotivation.org
Götz Wittneben - Selber singen macht froh und frei von Angst - Musik = Freude
Götz Wittneben - Selber singen macht froh und frei von Angst - Musik = Freude

Götz Wittneben, Jahrgang 1959 und Vater zweier erwachsener Kinder, wuchs als Sohn eines Landarztes schon früh mit Fragen des Zusammenwirkens von Körper, Geist und Seele auf. Statt Medizin studierte er Ev. Theologie mit dem Schwerpunkt Seelsorge und arbeitete u.a. 12 Jahre mit arbeitslosen Jugendlichen in einer Recyclingstation. Die dort von ihm entwickelte „Ich-Mindmap“ nutze er danach auch als Arbeitsvermittler in der Agentur für Arbeit, um herauszufinden, was die Menschen wirklich tun wollen, was ihr einzigartiger Durst ist.

In seinem daraus entstandenen Buch „Wenn wir wüssten...Einladung zum liebevollen Umgang mit sich selbst“ (2011) beschreibt Götz die Entstehung und Wirkung unbewusster Glaubenssätze als kindliche Schutzprogramme, die wir jetzt als Erwachsene erlösen dürfen. Seinem Wesen gemäß moderiert Götz seit Ende 2015 das Youtube-Format „Neue Horizonte.TV“ in Leipzig und arbeitet seit Anfang 2017 darüber hinaus als Lebensberater und Hypnosetherapeut. Aus der wiederholten Begegnung mit seinem kleinen Götz komponiert, schreibt und singt er seit 2012 etliche Balladen mit spirituellem Hintergrund neben den wunderbaren deutschen Volksliedern. Ende 2018 veröffentlichte er zusammen mit Leipziger Musikern die Meditations-CD „Begegnung mit dem Inneren Kind“.

Weitere Informationen: www.cosmotivation.org

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Lebensfreude Online Kongress - Dein Kraftpaket für das Jahr 2023-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

5 Kommentare

  • Petra

    Danke für das so kurzweilige & lebendige Interview ☺️🙏.
    Es war mir eine Freude.
    Alles Gute & weiter viel Freude beim Tun und Sein.

  • Denara Hermanns

    Ja, das Singen und die Volkslieder – sie werden völlig vergessen! Und Götz hat recht – wir erkennen gerade die Menschen, die wie wir schwingen. Danke, Sabine – Du hast viel aus ihm heraus gelockt, was ich nicht in ihm vermutete 😉

  • Zita

    Ein herzerfrischendes Interview!
    Eine wahre Freude! Vielen Dank!
    Zita aus Wien

  • Astrid

    Lieber Götz, Du sprichst mir sooo aus dem Herzen. Ich singe für mein Leben gern, früher schon mit meiner Schwester vor dem Einschlafen. Oder Advents oder Weihnachtssingen. Ich kenne sehr viele Volkslieder mit ganz vielen Strophen, auch heute noch, ich gehöre auch zur Nachkkriegszeit. Das Lied , die Gedanken sind frei, ist schon immer mein Lieblingslied, ich weiß heute warum. Und die Nationalhymne das Lied was wir in Stuttgart singen. Ich bin im Gospelchor, dort singen wir auch deutsche Lieder. Ich singe meinen Freunden, meiner Familie Ständchen zum Geburtstag, singe immer und überall, wenn ich mich beamen will, tanze und singe gleichzeitig und bekomme tolle Feedbacks, sogar von meinem spirituellen Team, es ist so schön zu sehen, wie du dich freust, kindliche Freude. Astrid

  • Vielen Dank für dieses wundervolle Interview ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.